Spielberichte „Alten Herren“


AH Freundschaftsspiel • Mörzheim – SG Dammheim 2:2

Die erste Halbzeit bestimmte Dammheim, lag aber mit dem einzigen Angriff der Gastgeber mit 0:1 zurück. In der zweiten Halbzeit war es das selbe Bild und wieder erzielte Mörzheim mit dem einzigen Torschuss der zweiten Halbzeit das 0:2. In den letzten 10 Minuten kam man durch Stein und Sköries noch zum Ausgleich.

Fazit: Wieder einmal zeigte man gegen Mörzheim ein schwaches Spiel. Anscheinend liegt uns dieser Gegner nicht. Das einzig positive war die Moral nicht aufzugeben.
Es spielten: Vitan, Leis, Weber, Welzel, Klag, Hünerfauth, Wingerter, Sköries, Stein, Coc, Wurm, Estelmann, O.Horder, Gein


AH Freundschaftsspiel • SG Dammheim – Hayna 3:4

Schnell lag man mit 0:2 zurück. Sköries und Babic glichen noch vor der Halbzeit aus. Die zweite Halbzeit war ausgeglichen, aber Dammheim machte zwei Abwehrfehler und lag 2 :4 zurück. Babic konnte nur noch zum 3 : 4 verkürzen.

Fazit: Dieses Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient – Von beiden Mannschaften war es ein tolles Spiel.
Es spielten: Vitan, Leis, Weber, MCCormick, Gein, Welzel, Kappus, Wurm, Estelmann, Sköries, Babic, Coc, Hüttling, Wingerter, Neufeld


Ü40 Pokal Kleinfeld • Spiel um Platz 3 • SG Dammheim – Schaidt/Dörrenbach 4:3

Als großer Außenseiter ging man in dieses Spiel. Immerhin war der Gegner die letzten zwei Jahre souveräner Pokalsieger in diesem Wettbewerb gewesen. In der ersten Halbzeit sah es auch lange danach aus. als würde sich der Favorit durchsetzen. Obwohl die SGD auch gute Chancen hatte war der Gast kaltschnäuziger vorm Tor und führte 0:2. Wagenblatt und Neufeld konnten noch vor dem Halbzeitpfiff zum 2:2 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel war Dammheim überlegen, konnte aber seine Chancen nicht verwerten. So kam es, dass der Gast mit dem ersten Torschuß der zweiten Halbzeit zum 2:3 kam. Nun war es ein offener Schlagabtausch. Auf beiden Seiten wurden Chancen herausgespielt. Cravo glückte das 3:3. Kurz vor Spielende wurde Dammheim ein berechtigter Elfmeter zugesprochen welcher Neufeld zum 4:3 Sieg verwandelte.

Fazit: Denke, wenn man berücksichtigt, dass man bei diesen heißen Temperaturen immer einem Rückstand hinterherrennen mußte war es letztendlich ein verdienter Sieg, womit man Pokaldritter in diesm Jahr wurde.

Es spielten: Strauß, Welzel, Gein, MC Cormick, Sköries, Cravo, Vitan, Hüttling, Neufeld, Wagenblatt

Das Endspiel FSV Offenbach – Lug/Schwanheim endete regulär 4:4  nach Neunmeterschießen, 9:7 für FSV Offenbach


SG Dammheim – VTG Queichheimbach 12:0

In einem einseitigem Spiel stand es zur Halbzeit 6:0. In der zweiten Halbzeit war der Gegner nur noch zu Zehnt aber erwähnenswert immer fair. Auch in dieser Halbzeit schoss der Gegner wie auch in der ersten nur einmal auf unser Tor.

Torschützen von der SGD waren: Nägle(3), Blesinger(3), Passon(2), Coc(2), Mc Cormick und Skroblin.

Fazit: Diesmal war die Mannschaft gierig auf Tore und hätte noch einige dazu packen können gegen einen total unterlegenen Gegner vor dem man aber Respekt zollen muss, weil er antrat nicht wie manche AH Mannschaften die wenn zwei gute Spieler fehlen das Spiel absagen.

Es spielten: Strauß, Welzel, MC Cormick, Gein, Vitan, Wagenblatt, Coc, Skroblin, Blesinger, Passon, Nägle, Neufeld, Frey, Hünerfauth


 

AH Freundschaftsspiel • SG Dammheim – ASV Speyer 2:3

Die SG Dammheim war in der ersten Halbzeit spielbestimmend, musste aber mit dem einzigen Torschuss der Gäste welches noch als Sonntagsschuss bezeichnet werden kann mit 0:1 in die Kabine gehen. In der zweiten Halbzeit hatte man sich viel vorgenommen doch bekam man sofort das 0:2. Nun war es ein Anrennen auf das Speyerer Tor mit zwei, drei gefährlichen Kontern der Gäste. Durch Tore von Orth und Neufeld machte man den verdienten Ausgleich. Doch kurz vor Spielende fiel durch einen zweiten Sonntagsschuss das 2 :3

FAZIT: In einem Temporeichen AH Spiel verlor man unglücklich.

Es spielten: Vitan, Sköries, Gein, Welzel, Klag, Wagenblatt, Coc, Hünerfauth, Neufeld, Nägle, Feierabend, Orth, Blesinger, Hüttling


 

SG Dammheim – SV Mörzheim/TUS Wollmesheim 1:1

Spiel ist schnell zusammengefasst : Gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner entwickelte sich ein grausames AH  Spiel. Tor für  Dammheim zum 1:0  Halbzeitstand schoss Neufeld. Kurz vor Spielende das 1:1.

FAZIT: Momentan wäre es besser jeder würde mal auf seine Leistung schauen anstatt andere zu kritisieren.

Es spielten:Vitan, Coc, Gein, Wingerter, Welzel, R.Horder, Sköries, Orth,  Hünerfauth, Neufeld, Nägle, Feierabend, Weber


 

Ü40 Pokal-Halbfinale • Lug / Schwanheim – SG Dammheim 8:3

Die ersten 15 Minuten waren ohne Höhepunkte. Mit der ersten Chance ging der Gastgeber in Führung. Gleich darauf folgte das 2:0. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Nägle auf 1:2. Die ersten zehn Minuten nach der Pause waren wir überlegen doch zwei krasse Abwehrfehler wurden sofort bestraft. Nun ließ die Mannschaft den Kopf hängen. Beim Stand von 1:7 trafen Schreieck und Nägle zum 3:7. Den Schlusspunkt setzte wieder der Gastgeber zum 8:3.

Fazit: Neidlos muss man zugeben, gegen eine jüngere fittere AH keine Chance gehabt zu haben. Nur kurz nach der Halbzeit hatte man das Gefühl das Spiel doch gewinnen zu können. Die Höhe der Niederlage ist allerdings nicht akzeptabel.

Es verloren: Boewen, Hess, Welzel, Wingerter, Gein, Horder R., Wagenblatt, Sköries, Nägle, Schreieck,Weber


AH Freundschaftsspiel • Phönix Bellheim – SG Dammheim 2:2

Die Vorzeichen standen mal wieder schlecht, nur elf Mann an Bord und dies auch nur weil Steffen Helm von den Aktiven aushalf. Fünf Minuten vor Spielbeginn kam der elfte Mann in die Kabine womit eine vernünftige Vorbereitung nicht zustande kam. Ein Blick auf die gegnerische Aufstellung machte auch nicht mehr Mut, weil von Elf Mann waren sieben 80er Jahrgang was für eine AH Mannschaft extrem jung ist.

Die ersten 20 Minuten war der Gastgeber überlegen und führte mit 1:0. Danach kam die SGD besser ins Spiel und hatte auch seine Chancen. Die Seiten wurden mit der  1:0 Führung der Gastgeber gewechselt. Nach dem Seitenwechsel ein anderes Bild, Bellheim ließ nach und die SGD beherrschte das Spiel. Helm glich zum 1:1 aus. Jetzt hatte man die besseren Chancen um die Partie zu wenden. Nun 15 Minuten vor Spielende kam der Schiedsrichter ins Spiel. Hatte er vorher alle strittigen Szenen für die Gastgeber gepfiffen, griff er nun entscheidend ins Spielgeschehen ein. Zuerst pfiff er ein klares Foulspiel, ein Gegenspieler trat unserem Oldie Vitan fast den Kopf ab, nach der anschließenden Ecke ließ sich ein Bellheimer ohne Gegenspieler fallen und er pfiff Elfmeter. Der Eindruck das der Schiedsrichter dieses Spiel in Richtung Bellheim führen wollte wurde bestätigt, indem er drei Versionen unseren Spieler über das Foulspiel erklärte. Version 1: Hohes Bein. 2.Version: Handspiel und dritte Version: mir gegenüber festhalten. Zurück zum Spiel man konzentrierte sich noch einmal und kam durch Wagenblatt zum hochverdienten Ausgleich.

Fazit: Bei der AH braucht man solche Schiedsrichter nicht, es ist schließlich kein Wettbewerb. Auch von Bellheim war es seltsam, da eigentlich nach dem Spiel noch etwas gemeinsam getrunken wird. Bis wir aus den Duschen kamen waren alle Bellheimer verschwunden und das Clubhaus zu. Der Schiedsrichter klärte uns auf das es keinen Pächter gibt. Dies hätten wir verstanden aber man hätte es uns von Bellheimer Seite auch sagen können.

Eingesetzte Spieler: Boewen, Coc, Wingerter, Wolff, Vitan, Welzel, Sköries, Hünerfauth, Orth, Wagenblatt, Helm


 

AH Freundschaftsspiel • SG Dammheim – Lachen/Speyerdorf 5:2

Die SG Dammheim spielte die ersten Minuten überlegen war aber im Rückwärtsgang zu nachlässig und lag plötzlich 0:2 im Rückstand. Bis zur Halbzeit konnte man durch ein Tor von Coc auf 1:2 verkürzen. Nach dem Wechsel machte sich die dünne Spielerdecke des Gastes (11 Mann) bemerkbar. Im ersten Freiluftspiel für unsere AH drehte Wagenblatt mit zwei Treffern das Spiel zur 3:2 Führung. Orth zum 4:2 und Passon zum 5:2 machten den Sieg perfekt.

Fazit: Ein verdienter Sieg für die SG Dammheim
Eingesetzte Spieler: Vitan,Weber,Wingerter,MC Cormick,Coc,Gein,Welzel,R.Horder,Sköries,Passon,Nägle,Orth,Hüttling,Wagenblatt


 

Ü40 • Kleinfeldpokalspiel • Schweigen/Rechtenbach – SG Dammheim 5:6

Die Vorzeichen standen äußerst ungünstig vor diesem Pokalspiel. Ohne Torhüter die ersten 20 Minuten in Unterzahl so war man schnell mit 0:2 im Hintertreffen. Bis zur Halbzeit erhöhten die Gastgeber auf 3:0.In der Kabine war man sich einig trotz des Rückstandes noch eine gewisse Chance zum Weiterkommen da war. Die zweite Halbzeit war ein einziges anrennen des SVD und wurde mit dem 1:3 Treffer von Sköries belohnt. Doch einer der stets gefährlichen Konter brachte das 1:4.Hess, Nägle und Sköries glichen zum 4:4 aus. Wiederum ging der Gastgeber mit 5:4 in Führung. Doch Hess und Sköries drehten das Spiel noch zum 6:5 für die SGD.

Fazit: Tolle Moral und bessere Fitness waren am Ende ausschlaggebend für den Sieg.
Es spielten: Hüttling, Welzel, Gein, Hess, Nägle, R.Horder, Sköries


 

2.Platz beim AH Blitzturnier in Mörlheim

1.Spiel: SGD – SC/TV Hauenstein 0:2

2.Spiel: SV Geinsheim – SC/TV Hauenstein 0:2

3.Spiel: SGD – SV Geinsheim  3:1        Tore: Nägle, Orth, Passon

Tabelle:
1. SC/TV Hauenstein    6 Punkte         4:0 Tore
2. SGD                            3 Punkte         3:3 Tore
3. SV Geinsheim           0 Punkte         1:5  Tore

Fazit: In einem Topbesetzten AH Blitzturnier schlug sich die SGD überaschend gut.Hauenstein kam mit einer Topbesetzten AH (Wolfgang Flick).Geinsheim hatte eine starke AH am Start (Robert Nebel).

Für die SGD spielte:
Traxel, Frey, Derr, Wingerter, Cravo, Welzel, Coc, Hünerfauth, Orth, Passon, Nägle, Neufeld, O.Horder, Boewen

 


 

Ü40 qualifiziert sich für Hallenendrunde

Im Ü40 Vorrundenturnier in Kandel qualifizierten sich die ersten 5 Mannschaften für die Endrunde.Da man als Gruppenzweiter abschloß waren wir qualifiziert.Das Spiel um Platz drei endete 3:3 womit es zwei dritte gab.Turniersieger wurde Kandel/Rülzheim .

Ergebnisse der Gruppenspiele:
SGD – Oberhausen/Babelroth

5:1

Torfolge: 1:0 Sköries, 2:0 und 3:0 Nägle,
4:0 Cravo,5:0 Hess,5:1
SGD – Kandel/Rülzheim

2:3

Torfolge: 1:0 und 2:0 Gein 2:1, 2:2, 2:3
SGD – Freckenfeld/Minfeld

2:0

Torfolge: 1:0 Sköries, 2:0 Cravo
Spiel um Platz drei:
SGD – Wörth

3:3

Torfolge: 1:0 Cravo, 2:0 Nägle, 2:1, 2:2,
3:2 Sköries ,3:3
Eingesetzte Spieler: Boewen, Gein, Hess, Wingerter, Cravo, Sköries, Nägle

Ü50 Pokalspiel SGD – Lug/Schwanheim 2:4

Mit dem ersten Torschuss brachte Schreieck die SGD in Führung.Doch bis zur Halbzeit drehte der Gast das Spiel und führte 1:4.Schreieck gelang nach dem Wechsel das schnelle 2:4.Pfosten und ein guter Torhüter verhinderten das man den Anschlußtreffer erzielte.Damit ist der letztmalige Titelträger ausgeschieden.

Fazit: Durch zwei Kopfballtore welche im Kleinfeld selten sind und zwei Kontertore im ersten Durchgang hatte man eine bis dahin verdienten Rückstand zur Halbzeit.Die zweiten Halbzeit war man drückend überlegen doch der Gast machte es in der Abwehr einfach besser als die SGD an diesem Tag.Trotzdem war es ein gutes und faires Spiel .

Es spielten: Lutz,Kappus,Skroblin,Schreieck,Nägle,Gein,Hüttling,Vitan


AH Freundschaftsspiel VFB Hochstadt/FV Queichheim – SGD 5:5

Die SGD kam gut ins Spiel und erzielte mit dem ersten Torschuß durch Orth das 0:1.Der Gastgeber drehte das Spiel und führte mit 2:1.Hüttling erzielte postwendend den Ausgleich.Bis zur Halbzeitpause traf der Gastgeber noch zweimal zum verdienten 4:2 Halbzeitstand ohne das die SGD enttäuschte.Nach dem Wechsel wurde die SGD noch stärker und man kam durch Tore von Coc und O.Horder zum Ausgleich.Eine der wenigen Chancen der Gastgeber im zweiten Durchgang führte zum 5:4.Nägle gelang kurz vor Spielende der insgesamt verdiente Ausgleich.

Fazit: Der in den letzten Wochen aufsteigende Trend wurde weitergeführt gegen einen starken Gegner zeigte man große Moral und kam immer wieder zurück.

Eingesetzte Spieler: Weisbrod,Sköries,Gein,Weber,Vitan,O.Horder,Coc,R.Horder,Orth,Hüttling,Nägle,Lentz


Ü32 Pokalspiel SV Mörzheim/TUS Wollmesheim-SGD 1:5

In der erste Pokalrunde gewann die SGD in Mörzheim mit 5:1.Inder ersten Halbzeit war Mörzheim klar besser und führte mit 1:0.Nach dem Wechsel wurde die SGD stärker und gleichzeitig schwanden beim Gastgeber die Kräfte.Je zweimal Sköries und Nägle einmal O.Horder schossen die Tore für die SGD.

Eingesetzte Spieler: Strauß,Coc,Weber,MC Cormick,Wingerter,Gein,Hünerfauth,O.Horder,Nägle,R.Horder,Sköries,Neufeld,Mungay,Traxel


AH Freundschaftsspiel SGD – SV Eußerthal/Ramberg 2:0

In einem schwachen AH Spiel gewann man durch Tore von Sköries und Hüttling mit 2:0

Eingesetzte Spieler: Weisbrod,Coc,Sköries,Hüttling,Lentz,Hünerfauth,Gein,Weber,MC Cormick,Nägle,Cravo